Nabu Burgdorf-Lehrte-Uetze Storchennest Kolshorn

 

Ein Storchennest für Kolshorn

 

p-2019-02-08-02

Beim Nestbau
Foto: Erhard Zander

 

Lesen Sie hierzu auch den Bericht in unserer Presseauslese

 

Der NABU Burgdorf, Lehrte, Uetze hat auf dem Trafoturm an der Ortsdurchfahrt in Kolshorn ein neues Storchennest errichtet. Dieter Kleinschmidt und Erhard Zander haben bereits in den vergangenen Jahren die alten Storchenhorste in Sievershausen, Eltze, Uetze, Dollbergen, Hänigsen, Obershagen, Dachtmissen und Burgdorf überarbeitet und neue Storchenhorste in Schillerslage und Dollbergen aufgestellt.

Weil in Kolshorn aus unserer Sicht der Lebensraum, hoher Grünlandanteil in Nahbereich des Ortes, für eine erfolgreiche Brut geeignet ist, haben wir uns entschlossen, hier ein neues Nest zu erstellen.

In Neubrandenburg wurde von Erhard Zander ein Weidenkorb bestellt. Damit das Nest starken Winden stand hält, wurde der Korb zusammen mit Dieter Kleinschmidt mit Weidenzweigen verstärkt und die Mitte mit Pferdemist aufgefüllt. Das hält schön warm.

Die Gesamtkosten des Projektes betragen 3200 Euro, doch dank des Bemühens von Erhard Zander um Fördermittel übernimmt die Region Hannover 90 % der Kosten (2900,- Euro) aus dem Biodiversitätsprogramm.

Die Anzahl der brütenden Storchenpaare in der Region Hannover ist auf einem hohen Niveau. 2018 hat sich die Zahl der brütenden Störche auf 61 Brutpaare erhöht.

 

p-2019-02-08-03

Fast fertig
Foto: Erhard Zander